ranunkel (ranunculus asiaticus)

von der ranunkel (ranunculus asiaticus) sind viele sorten im handel zu finden. sie ist gelb, orange, rot, rosa, weiss und auch mehrfarbig blühend zu erhalten. angeboten werden getopfte pflanzen und die knollen. sie kann bis zu 30 zentimeter hoch werden. ihre blütezeit erstreckt sich von april bis juni.

die ranunkel eignet sich auch zur verwendung als schnittblume. ihr natürliches verbreitungsgebiet erstreckt sich von europa bis nach asien.

ranunkel (ranunculus asiaticus) pflege

  1. standort: sonnig
  2. boden: gleichmäßig feucht, humus
  3. vermehrung: samen
  4. winterhart: nur in milden regionen

ranunculus asiaticus gedeiht am besten an einem voll- bis teilsonnigen standort.

der boden darf nicht zu fest sein und sollte etwas humus enthalten. diesen kann man z. b. in form von blumenerde beim pflanzen beimischen. auch ein kleiner sandanteil und mulch werden vertragen.

die ranunkel mag es gleichmäßig feucht, aber nicht tropfnass, sonst können ihre knollen faulen. täglich gegossen wird sie bei uns, wenn die temperaturen über 25 grad liegen. als dünger erhält sie gelegentlich mal eine kanne teichwasser.

obwohl sie bei uns schon zwei winter unbeschadet überstanden hat, scheint ranunculus asiaticus nicht zu den ganz winterharten arten zu zählen. als winterschutz verwenden wir eine schicht rindenmulch. es eignen sich aber auch laub oder tannenzweige. in raueren regionen kann es sinn machen, die knollen frostfrei im keller zu überwintern.

man kann die ranunkel auch aus im fachhandel erhältlichen samen selbst anziehen.

Werbeanzeigen